SBOKU_tree
DATUM: 23. Februar 2018
ZEIT: 20:00
Tamara Lukasheva/Marina Sobyanina Duo 23. Februar 2018

Wie kann Poesie Sprachbarrieren überspringen und ohne Übersetzung verstanden werden? Marina Sobyanina und Tamara Lukasheva nehmen sich die Gedichte von Asya Klimanova vor. Sie war ein russisches Mädchen mit einer Form von Autismus, die es ihr unmöglich machte zu sprechen.
Die zerbrechliche Welt der Dichterin wird von zwei Künstlerinnen in eine vielfältige theatralische Erzählung umgezaubert, wo auch musikalische Grenzen verschwinden. Mal Jazz, mal Retro Chanson, mal Freie Impro, mal Russische Volksmusik mit Sound Art vermischt.

Marina Sobyanina – Gesang, Klavier, Keyboard, Elektronik, Löffeln, Kazu
Tamara Lukasheva – Gesang, Klavier,Keyboard, Elektronik, Löffeln, Melodika

2016 SALON DE JAZZ | Impressum