dsc_2130b
DATUM: 5. Februar 2017
ZEIT: 20h
MATRIA 5. Februar 2017

Duo Lukasheva – Schriefl

Das Duo spielt in der ungewöhnlichen Besetzung Gesang und Blechblasinstrumente.
Das Repertoire besteht sowohl aus Eigenkompositionen, die extra für
dieses Duo geschrieben wurden, bekannten Jazz-Standards und folkloristischen Bearbeitungen aus der Ukraine und Süd Deutschland.

Tamara Lukasheva versteht es, ihre Stimme wie ein Instrument zu
benutzen, und verwendet sehr viele Resourcen und Farben, die sie zu
einer sehr individuellen Sängerin machen. Daher klingt das Duo oft
sogar wie zwei oder noch mehr Blasinstrumente. An anderen Stellen
benutzt auch Matthias Schriefl seine Stimme, er begleitet nicht nur,
er soliert auch und kreirt oft Loops mit seinen vielen Instrumenten
und etwas Beatboxing. Manchmal klingt das Duo dann wie eine etwas
betrunkene New Orleans Brass-Band, die im Kreisverkehr stecken
geblieben ist und mit Justin Bieber jammt. Ein ander Mal klingt das
Duo wie die ganz späten Rolling Stones mit Caterina Valente und
manchmal wie Miles Davis mit Ella Fitzgerald.

Tamara Lukasheva wuchs in Odessa am Schwarzen Meer in einer
Musikerfamilie auf, wo sie Klavier und Gesang von Kindesbeinen an
lernte und mit ihren Eltern sehr viele Auftritte hatte. Sie schloss in
Odessa ihr Gesangsstudium mit Erfolg ab, war Siegerin mehrer
internationaler Gesangswettbewerbe, wie Voicinges 2011 in Polen und
DoDj in Russland und konzertierte bereits in den großen Konzerthäusern
und Philharmonien von Odessa, Kiew, Kharkov, Lvov(Ukraine), Moskau,
Rostov-on-Don(Russland) und Varna(Bulgarien) mit namhaften
ukrainischen Musikern, ehe sie sich entschied, nach Köln zu ziehen, um
dort weiterzustudieren. Momentan leitet sie außerdem ein Quartet mit
Kölner Musikern, in dem hauptsächlich ihre eigenen Stücke gespielt
werden.

Matthias Schriefl wuchs im Vorland der Allgäuer Alpen auf und erlernte
schon früh von seiner Mutter das Jodeln und von seinem Vater die
Trompete. Er studierte in Köln, Amsterdam und anderen Bergregionen.
Heute lebt er in Köln, wo er die Konzertreihe Jazz-O-Rama im Artheater
veranstaltet, als Solist oder Leiter verschiedensten Formationen zu
hören ist und von wo aus er mit seinen
Bands Touren durch die gesamte Galaxis unternimmt. Preise und
Auszeichnungen: 2006 WDR-Jazzpreis für Improvisation, 2007 Stern
des Jahres 2007 der Münchner Abendzeitung, 2008 Ernennung zum „Rising
Star“auf Vorschlag der Kölner Philharmonie. 2008 Förderpreis NRW für
Komposition, Dirigat, Instrumentalmusik. Die Jury war sich einig:
„Schriefls Kunst bietet Abenteuer und sie lässt uns neu zuhören“.
Tourneen durch Australien, Afrika, Mittelamerika, USA, Türkei
Russland, Indien, ganz Europa, Südostasien.

2016 SALON DE JAZZ | Impressum