DATUM: 10. März 2020
ZEIT: 20:00
Sigurður Flosason | Stefan Schmid Quintett 10. März 2020

Álfasöngur
Island ist mit etwa 320.000 Einwohnern und rund 103.000 km2 Fläche der zweitgrößte
Inselstaat Europas. Die im Nordatlantik liegende Hauptinsel ist die größte Vulkaninsel der Erde und befindet sich knapp südlich des nördlichen Polarkreises.
Für den Deutsch-Isländer Stefan Karl Schmid übt diese zweite Heimat eine große Faszination
aus, derer er sich seit geraumer Zeit auch auf musikalischen Pfaden zu nähern sucht. Nicht nur durch aktuelle Künstler wie Björk oder Sígur Rós wird isländische Musik in die Welt getragen, auch traditionelle Volkslieder und das immense Chorrepertoire bieten eine Fundgrube für elegische Melodien, tiefsinnige Lyrik und schwebende Harmonik. In ihnen vermag man Weite, Schönheit und die eruptive Kraft der Natur zu spüren sowie die Mystik der Sagen- und Elfenwelt Islands wahrzunehmen.
Mitte März ist nun einer der berühmtesten isländischen Saxophonisten zu Gast in Köln –
Sigurður Flosason. Schmid nutzt diese Gelegenheit für exklusives Konzert mit Sigurður im
Salon de Jazz.
Gemeinsam mit ihrer hochkarätigen Kölner Rhythmusgruppe fangen sie die Energie und
Stimmung der fernen Insel in ihren Bearbeitungen traditionell isländischen Liedguts ein und
gestalten diese im Kontext ihrer zeitgenössischen Jazz-Ästhetik.

Sigurður Flosason – as
Stefan Karl Schmid – ts
Simon Seidl – p
Matthias Akeo Nowak – b
Jonas Kaltenbach – dr

2016 SALON DE JAZZ | Impressum